Passives Kreislauftraining nach Fritz Schiele

Zu einem gesunden Körper hört ein gesunder Kreislauf. Schließlich hat dieser die Aufgabe alles im Körper im Fluß zu halten und die Arbeit des Immunsystems zu ermöglichen.

Wer sich nun durch Krankheit oder Disharmonie nicht mehr so bewegen, kann gerät möglicher Weise in eine Abwärtsspirale. Denn wenn der Kreislauf nicht mehr richtig in Gang kommt, ist zumeist auch alles andere am Stocken.

Wie kann mann dieses Problem beheben?

Zum einen würde ich jeweils bis zum Schmerzpunkt oder zur Einschränkung trainieren um diese zu verschieben. Ist auch dies nur schwerlich oder nicht mehr möglich bietet sich die Möglichkeit eines passiven Kreinslauftrainings nach Fritz Schiele.

Fritz Schiele Fuß-Arm Badewanne für Temperaturansteigende Bäder (Kreislaufgerät)

Chronisch kalte Füße sind das Hauptübel der Kranken“ sagte Pfarrer Sebastian Kneipp.
 

Reaktionsabläufe beim Schielebad:


Das ansteigende Fuß- oder Armbad nach Schiele löst mit Reizen über die Nervenbahnen am ganzen Körper Reaktionen aus. Bedeutungsvoll ist die Erweiterung der Hautgefäße. Sie können in diesem Zustand bis zu 50 % der gesamten Körperblutmenge aufnehmen. Die blutarme Haut ist oft blass und welk, gut durchblutete glatt und rosig. Die 3 ½ l Blut, die die Hautgefäße durchströmen sollten, sind z. T. in das Körperinnere (sog. Kesselgebiet = Milz, Leber, Herz) verdrängt.
Schielebäder eignen sich vorzüglich, eine Normalisierung der Blutverteilung in die Wege zu leiten, also das im Körperinnern gestaute Blut wieder dem Blutkreislauf zuzuführen. Der Erweiterung der Blutgefäße in den Füßen und Beinen folgt die Erweiterung aller anderen peripheren Hautgefäße. Sie schreitet allmählich von unten in Kopfrichtung fort.
Die durchschnittliche Wirkung eines Kreislaufbades entspricht in der Auswirkung auf den Kreislauf in etwa der sportlichen Leistung eines Dauerlaufes von 1000 bis 3000 Metern!

Gemäß der “Dastre-Moratschen Regel“ erfolgt bei Erweiterung der Gefäße der Körperoberfläche eine reflektorische Verengung der Gefäße im Körperinnern. Der Rückgang der Blutstauungen in den körperinneren Organen bedeutet Entlastung des Herzens und Senkung überhöhten Blutdrucks, da das im Körper vorhandene Blut im erweiterten Hautgefäßnetz mehr Platz findet als vorher bei verengten Hautgefäßen.

Als passives Kreislauftraining ist das Schiele-Fußbad bei einer Vielzahl von Krankheiten (rund 70) sinnvoll. Hier nur einige Beispiele:

  • Altersschwerhörigkeit

  • Altersbeschwerden

  • Akne,

  • Arthritis

  • Arthrosen,

  • Arteriosklerose

  • Asthma

  • Blutdruck (Senkung von überhöhtem)

  • Bronchialleiden,

  • Durchblutungsstörungen,

  • Entschlackung,

  • Erkältungskrankheiten (alle)

  • Frauenleiden bzw. Störungen

  • Fußkälte,

  • Herz - Entlastung

  • Ischias,

  • Kaltfuß (chronischer)

  • Krampfadern

  • Kreuzschmerzen,

 

 

  • Knochenschwund

  • Kopfschmerzen

  • Lähmungen

  • Lumbago,

  • Magen-Darm-Störungen,

  • Migräne

  • Morbus Bechterew

  • Muskelrheuma

  • Morbus Bechterew

  • Muskelrheuma

  • Neuralgien

  • Neurodermitis

  • Nierenfunktionsstörungen,

  • Osteoporose,

  • Prostatitis, (Prostataleiden)

  • Stoffwechselstörungen

  • Schlafstörungen,

  • Schnupfen (chronischer),

  • Schuppenflechte

  • Verdauungsstörungen,

  • Schlaganfall (Durchblutungsförderung)

* Badezeit: mind. 20 Minuten

* 5-7 mal wöchentlich

* kurmäßige Anwendung empfohlen von einem bis zu 3 Monaten

* Durch diesen Ablauf bei der Anwendung nach Schiele mit Wasser, Wärme und ggf. Badezusatz ergibt sich:

  • Reizung der Thermorezeptoren und Reflexzonen der Fußsohle

  • Gefäßerweiterung im behandeltem Bereich

  • Ausbreitung der Erwärmung in Richtung zum Herzen

  • verbesserte Hautdurchblutung bei minimaler Gefäßbelastung ( = Trainingseffekt) und

  • Anregung der Durchblutung der inneren Organe

  • Temperaturanstieg um bis zu 10 ° C.

 

Was tun?:

Du hast die Möglichkeit, ein solches Gerät zu entleihen oder zu kaufen. Gern informiere ich dich, wo und zu welchen Konditionen du es bekommen kannst

Schreiben mir dazu einfach eine Mail an:

info@neue-lebensqualitaet.com