Tierbehandlung

 

Leider werden Tiere oft krank, weil sie:

* falsch ernährt werden

* synthetisch "vitaminisiert" werden

* zu Tode geimpft werden (sinnlose Impfungen)

* zu Tode gespritzt werden

* nicht richtig sozialisiert werden

* missverstanden werden

* Ängste ihrer Besitzer übernehmen

* Disharmonien ihrer Besitzer übernehmen

 

Tiere sind mit den Menschen eng verbunden. Daher lassen sich die Probleme der Tiere auch sehr oft bei Ihren Besitzern wiederfinden.

Auch Tiere sprechen gut auf energetische Arbeit und Bachblüten an. Bachblüten sind wohl die einzige "Medizin", die auf die Seele wirkt. Auf der seelischen, energetischen Ebene wirken zudem ebenfalls seichte Massagen und ganzheitliche Harmonisierungen.

Auch auf der körperlichen Ebene kann man ganz einfach etwas gegen Bakterien, Viren, Pilze, Parasiten und sonstige krankmachende Stoffe unternehmen. Und das sogar ohne Nebenwirkungen. 

Krankheiten haben immer Ursachen. Sie liegen entweder im Bereich Verhalten, Ernährung, Lebensgestaltung oder Umwelt.

Impfungen:

Nicht anders als bei Menschen will hier die Pharmaindustrie, Futtermittelindustrie (übertragen die Lebensmittelindustrie) ihre Gewinne maximieren. Leider oft auf Kosten der tierischen Weggefährten.

Außer, daß der Nutzen von Impfungen im allgemeinen bezweifelt werden darf, gibt es jedoch schon reichlich Erkenntnisse und Erfahrungen darüber, was nicht sein muß. Es gibt hierzu bereits zahlreiche Literatur.

Hier werden folgende Impfungen, sogar von einigen Tierärzten, als sinnlos oder fast sinnlos bezeichnet:

Leptospirose, Borreliose, Zwingerhusten, Coronaviren, 

 

Futtermittel:

In Futtermitteln ist oft nur "Müll" enthalten. Abfallstoffe, wie Rübentrockenschnitze, Maiskleberfutter (enthält pflanzliches Eiweiß, welches Fleischfressern jedoch kaum verwertbar ist. Tierfette. Sie sind so minderwertig, daß ihnen erst das Wasser entzogen werden muß, um sie überhaupt verarbeiten zu können. Es kann auch altes Fritierfett enthalten sein. Mit einer erhöhte Gefahr von Krebs und Herzproblemen ist dann zu rechnen. Vom Hauptstoff, der so verheißungsvoll auf der Verpackung steht und nach einer Fleichsorte benannt ist, ist oft kaum etwas drin! Dies kann man auch der Verpackung entnehmen. Das sind nur einige Beispiele.

Hunde und Katzen sind nun mal Fleischfresser. Wenn Sie dies nicht mehr vertragen, sollte man nachschauen, was diese Tiere da denaturiert und die Ursache beheben.

Zu allem Überfluß wird dieser denaturierte "Müll" dann auch noch sehr teuer verkauft.

Mit dieser Thematik beschäftigen sich auch Menschen, die "BARFEN" und hier Lösungen suchen.

Hunde und Katzen würden Fleisch kaufen.....

Es gibt natürlich auch Menschen, die behaupten, daß man Abkömmlinge von Beutegreifern wie Wölfe und Wildkatzen vegan ernähren kann. Hier mögen die Ansichten auseinadergehen. Wichtig ist jedoch, daß die Ernährung nicht krank machen darf. Bei Industrie-Trockenfutter mit hohem Getreide- und Müllanteil kann man jedoch auf keinen Fall von gesunder Ernährung ausgehen.

 

Ganzheitliche Harmonisierung

Letztlich sprechen insbesondere Tiere sehr gut auf energetische Arbeit an. Somit ist auch die ganzheitliche Harmonisierung eine ausgezeichnete Methode für die Lösung von Problemen beim Tier.

 

Gern helfe ich Ihnen und Ihrem Tier.