Bachblüten

 

Die Bachblüten-Therapie wurde Dr. Edward Bach entwickelt. Sie basiert auf der Idee, daß die gebundene Energie von Blüten eine regulierende Wirkung auf psychische Zustände bei Menschen und Tieren haben.

"Jeder Krankheit geht ein negativer seelischer Zustand voraus" sagte er treffend.

Durch diese psychische Wirkung können häufig auch körperliche Symptome gebessert werden. Edward Bach hat 38 Blüten den 38 Seelenzuständen des Menschen zugeordnet. In der Sitzung werden die benötigten Blüten gezogen. Danach werden die Ergebnisse besprochen, um diese zusätzlich ins Bewußtsein zu rücken.

Die Mischung der Blüten kann dann in der Apotheke bestellt werden und schließlich durch regelmäßige Einnahme ihre Wirkung entfalten.

Auch die Chinesen sehen die Ursachen von Krankheiten auf der seelischen Ebene. Dadurch entstehen disharmonien im Energiesystem des Körpers.

Ganz nach dem Motto: "Sag du es ihm", sagt die Seele zum Körper. "Auf mich hört er nicht!"